Willkommen bei www.Einkommenssteuertabelle.de,

Steuertabellen

hier finden Sie die Einkommensteuertabellen (Grundtabelle sowie Splittingtabelle) 2024, 2023, 2022, 2021, 2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012 und 2011 online zum kostenlosen PDF-Download und einen Einkommensteuerrechner. Mit dem Steuerrechner stehen Ihnen alle Einkommensteuer-Tabellenwerte zur Verfügung. Sie erhalten damit Auskunft über Grund- und Splittingtarif, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Außerdem können Sie die Steuerersparnis durch die Anwendung der Einkommensteuer-Splittingtabelle berechnen.

 

Bitte wählen Sie die Steuertabelle danach aus, ob Sie die Einkommensteuer einer Einzelperson (Grundtabelle) oder von zusammenveranlagten Ehegatten bzw. Lebenspartnern (Splittingtabelle) ermitteln möchten. Außerdem finden Sie hier die aus dem Einkommensteuertraif abgeleiteten Lohnsteuertabellen:


Sie erhalten damit Auskunft über:

  • Grund- und Splittingtarif,
  • Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer,
  • Kinder-/Betreuungsfreibeträge sowie
  • Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung

Als Berechnungsergebnisse werden angegeben:

  • die Steuer und ihre Bemessungsgrundlage,
  • Differenz zwischen Maßstab- und Einkommensteuer,
  • Durchschnitts- und Grenzsteuerbelastung,
  • Analyse auf Basis der Einkommen- oder der Maßstabsteuer.

Einkommensteuer-Splittingtabelle

Einkommensteuertabelle für die Ermittlung der Einkommensteuer bei zusammen veranlagten Ehegatten bzw. Lebenspartnern (sog. Ehegattensplitting):

Einkommensteuertabelle mit Splittingtarif


für das Jahr Interval/Schritte  €
Kirchensteuer Anzahl der Berechnungen
Zu versteuerndes Einkommen  €

Steuertipp: Mit unserem Einkommensteuer-Rechner können Sie die durchschnittliche Steuerbelastung sowie den Grenzsteuersatz berechnen.

Mit dem folgenden Steuerrechner können Sie die Steuerersparnis zwischen Splittingtarif und Grundtarif berechnen:

Steuervorteil Splittingtabelle ggü. Grundtabelle


für das Jahr
Steuerpflichtiger 1Steuerpflichtiger 2
Zu versteuerndes Einkommen



Einkommensteuertarif 2024

Einkommensteuertarif 2023

Einkommensteuertarif 2022

Einkommensteuertarif 2021

Einkommenssteuer-Splittingtabellen zum Download:


Weitere Infos:

Top Einkommenssteuertabelle


Einkommensteuer-Grundtabelle

Einkommensteuertabelle nach Grundtarif für die Ermittlung der Einkommensteuer bei Einzelveranlagung bzw. getrennter Veranlagung

Einkommensteuertabelle mit Grundtarif

für das Jahr Interval/Schritte
Kirchensteuer Anzahl der Berechnungen
Zu versteuerndes Einkommen

Einkommenssteuer-Grundtabellen zum Download:


Weitere Infos:

Top Einkommenssteuertabelle


Lohnsteuertabelle und Lohnsteuerrechner für die Lohnsteuer

Top Einkommenssteuertabelle


Tipps und Hinweise zur Einkommensteuer

Bitte beachten Sie, dass Sie bereits das zu versteuernde Einkommen ermittelt haben müssen bevor Sie die Einkommensteuer aus der Tabelle ablesen. Wenn Sie die Einkommensteuer für Ihre Steuererklärung berechnen möchten, dann finden Sie hier eine Checkliste für Ihre Einkommensteuererklärung. Diese berücksichtigt z.B. auch andere Einkünfte, Kinder-/ Betreuungsfreibeträge sowie Freibetrag für Betreuung und Erziehung oder Ausbildung etc.


Steuertipp: Wenn Sie eine Einkommensteuererstattung erhalten möchten, dann sollten Sie eine Einkommensteuererklärung abgeben. Hier finden Sie ein Angebot zum Lohnsteuerjahresausgleich.

Hinweis: Bei Abfindung ist nicht die normale Einkommensteuertabelle bzw. Lohnsteuertabelle, sondern die sog. Fünftel-Regelung anzuwenden -> Steuer auf Abfindung berechnen siehe kostenlosen online Abfindungsrechner.

Ausführliche Informationen zur Einkommensteuer finden Sie auf Einkommensteuer.org und in den Einkommensteuer-Richtlinien

Weitere Infos + Rechner:
Aktuelles
Steuerklassen & Rechner
Einkommensteuer
Einkommensteuer Rechner
Steuerprogramme
Lohnsteuerjahresausgleich

In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltung Software

Weitere Informationen:

Weniger Einkommensteuerpflichtige im Corona-Jahr 2020
Liebe Steuerfreunde und Zahlenjongleure, das Jahr 2020 war ein Jahr der Überraschungen – nicht alle davon angenehm. Das Statistische Bundesamt berichtet, dass die Zahl der Einkommensteuerpflichtigen zum ersten Mal seit über zehn Jahren gesunken ist. Ja, die Pandemie hat nicht nur unseren Alltag durcheinandergewirbelt, sondern auch unsere Steuerstatistiken. Hier ein paar Highlights: R...

BdSt begrüßt Pläne für Grundfreibetrag und Einkommensteuertarif
BdSt, Mitteilung vom 05.06.2024 Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hat die aktuellen Pläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner zur Reform der Einkommensteuertarife für die Jahre 2024, 2025 und 2026 ausdrücklich begrüßt. Erhöhung des Grundfreibetrags Eine zentrale Maßnahme in Lindners Plänen ist die Erhöhung des Grundfreibetrags um 180 Euro rückwirkend zum 1. Januar 2024. B...

BFH Klarstellung: Keine Einkommensteuer auf Rückvergütungen bei Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen
In einem richtungsweisenden Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Rückvergütungen, die im Rahmen der Rückabwicklung eines Verbraucherdarlehensvertrags nach Widerruf gezahlt werden, nicht der Einkommensteuer unterliegen. Diese bedeutsame Entscheidung, festgehalten im Urteil vom 07. November 2023 – VIII R 7/21, klärt die steuerliche Behandlung solcher Szenarien und bringt Erl...

Wichtige Urteile zu Verspätungszuschlägen für Einkommensteuererklärungen: Ein Einblick in die juristische Praxis
In einem bedeutsamen Urteil des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts (Az. 3 K 88/22) vom 15. Dezember 2023 wurden die Richtlinien für die Festsetzung von Verspätungszuschlägen bei der verspäteten Abgabe von Einkommensteuererklärungen für die Jahre 2018 und 2019 präzisiert. Dieses Urteil, welches aktuell unter dem Aktenzeichen VI R 2/24 beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Revision anhängig i...


BFH klärt: Energiepreispauschale muss über die Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden

In einem aktuellen Beschluss vom 29. Februar 2024 (VI S 24/23) hat der Bundesfinanzhof (BFH) eine wichtige Klarstellung zur Geltendmachung der Energiepreispauschale getroffen. Diese Entscheidung betrifft zahlreiche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aufgrund der steigenden Energiepreise auf die Unterstützung durch die Energiepreispauschale angewiesen sind, diese jedoch nicht direkt von ihre...